Start>eFöb > Aktuelles > Ein neuer Abschnitt

Liebe Eltern,

nun beginnt für Ihr Kind ein neuer Abschnitt. Es ist jetzt ein Schulkind und es besucht unsere eFöb. Bei uns in der eFöb gibt es keine festen Gruppen, wir haben ein eFöB Gebäude, ein VHG-Haus (7:30-13:30 Uhr) und am Nachmittag stehen uns auch für die ersten Klassen Klassenräume zur Verfügung.

Die Kinder sind jetzt in einem Alter, in dem sie bereit sind Verpflichtungen und Verantwortung zu übernehmen, brauchen dabei aber noch Hilfe. Sie suchen sich dann gern Vorbilder, sie möchten von den Erwachsenen profitieren. Das Sozialverhalten von Mädchen und Jungen prägt sich in dieser Phase entscheidend heraus. Sie erobern sich jetzt Lebensbereiche, in denen die Kontakte zu Gleichaltrigen von Bedeutung werden. Sie wollen selbst Bescheid wissen, sich in unterschiedlichen Situationen selbst helfen. Sie wollen viel in Erfahrung bringen. Lehrer*innen und Erzieher*innen in ihrem Umfeld bekommen für sie eine neue Bedeutung.
In verschiedenen Situationen handeln sie selbst aus, was geschehen soll, die unterschiedlichsten Wünsche und Bedürfnisse müssen unter einen „Hut“ gebracht werden, damit eine gemeinsame Sache passieren kann. Diese Situationen erfordern, dass die Kinder sich untereinander einigen. Gleichheit ist ihnen wichtig, damit niemand für sich ein Recht ableiten kann, mehr als der andere das Sagen zu haben. Die Kinder achten darauf, dass niemand einen Vorteil hat, jeder einen gleichen Anteil und gleiche Pflichten hat. Die Aushandlungen sind schwierig, denn sie sind auch nicht bereit geduldig ihre Meinungsverschiedenheiten auszutragen. Sie urteilen einseitig, sind schnell erregt, werden manchmal grob. Sie streiten oft. Streiten ist aber wichtig, so können unterschiedliche Absichten und Meinungen zu einer tragfähigen Lösung kommen. Dabei lernen die Kinder auch wie man mit jemanden, der andere austricksen will, mit einem Spielverderber, einem Besserwisser oder einer Heulsuse, umgeht. Oftmals geht es dabei lautstark und heftig zu. Bei allen Auseinandersetzungen geht es letztendlich darum, fair und gerecht miteinander umzugehen und herauszufinden, welche Regeln geeignet sind, um Fairness und Gerechtigkeit herzustellen und aufrechtzuerhalten.

Die Erzieher*innen sind für die Kinder immer Ansprechpartner, immer bereit den Kindern Hilfestellung zu geben. Die Erzieher*innen lassen Fragen und Themen bzw. Wünsche der Kinder zum Gegenstand werden. Wir unterstützen die Kinder ihre eigenen Wege zur Aufklärung der Fragen, Themen und Wünsche herauszufinden und zu erproben, das stärkt die Kompetenzen der Kinder ohne ihre Selbstständigkeit einzuengen.
Unser Ziel ist es Kinder fit für ihren Alltag außerhalb von Schule und eFöb zu machen. Daher ist die Stärkung der Selbstständigkeit für uns sehr wichtig.
In Kooperation mit Ihnen möchten wir den Kindern einen positiven Start in ihr selbstständiges Handeln ermöglichen.

Ihr Team der eFöb
© COPYRIGHT 2019 KONKORDIA-GRUNDSCHULE